Neues Jahr – neue Ideen dank Handschrift!

von Reiner App

James Wilson

Da lag es vor mir, nachdem die goldene Schlaufe und das Geschenkpapier mit den funkelnden Weihnachtssternchen abgestreift war: Ein gewichtiges, großes Notizbuch, Format DinA4. Sein Farbe Hellrot, sein Titel eine einzige Herausforderung: „Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben.“

Was für ein wunderschönes, ein provozierendes, meinen Ehrgeiz anstachelndes Geschenk! Sofort habe ich überlegt, was ich darin notieren könnte? Neue Geschäftsideen? Gedanken zu meinem neuen Sachbuch, das ich in diesem Jahr schreiben will? Nein, es sollte schon etwas Persönlicheres sein: Wie wäre es, wenn ich versuchte, in diesem schönen Buch spannende neue Erlebnisse und Erfahrungen aufzeichnen?

Gesagt getan – ich nahm mir vor, jeden Tag des neuen Jahres etwas Neues auszuprobieren. Und das Notizbuch würde mein Kronzeuge, mein Tagebuch für dieses 365-malige  Experiment und mein Gefäß für alle Gedanken, zu der mich die Erlebnisse anregen würden.

Am ersten Januar war es soweit: Ich wagte mich zum ersten Mal in meinem Leben auf eine Eislaufbahn. Zunächst war das eine eher schmerzhafte Erfahrungen für meinen Allerwertesten. Allmählich aber klappte es besser mit der Balance – und das Selbstbewusstsein stieg. Eine schöne Ermutigung für den Jahresbeginn!

An den folgenden Tagen bin ich spontan Mitglied im hiesigen Jazz-Club geworden, nachdem ich das erste Mal ein Dixieland-Konzert im Kellergewölbe gehört habe. Nachts habe ich die Sternwarte besucht – und tagsüber im Naturkundemuseum eine Menge über Vulkanismus gelernt (und wie man Kinder für so ein Thema fasziniert). Ich habe meine erste Kletterwand in einer Halle bewältigt und mir einen Hut gekauft, wie ihn Humphrey Bogart trug. Und demnächst werde ich mir bei schönem Winterwetter ein Oldtimer-Cabrio für eine Ausfahrt mieten, im Altersheim aus meinem Lieblingsroman „Der Stechlin“ vorlesen. Und – wer weiß – vielleicht werde ich mir sogar ein Aquarium für Süßwasser-Rochen zulegen, die mich immer schon fasziniert haben.

Was für eine fantastische Fülle von wunderbaren Einfällen und Verrücktheiten kann ein ganzes Jahr doch bereithalten! Erstaunlich, welches Zauberreich der Kreativität ein wunderschönes Notizbuch und ein Federhalter einem doch zu erschließen vermögen…

Zurück